Forum des Free-Style-Trial e.V. (FST)

Willkommen im Kommunikations-Forum des FST

Dieses Forum soll zum Austausch von Informationen und Veröffentlichungen der Int. Free-Style-Trial Serie dienen.


#1

Frage zum Einstellen einer Sintermetalkupplung

in Beiträge 05.07.2016 07:56
von Maus • Mitglied | 10 Beiträge

Hallo,

hab mir für meinen Samurai ne Sintermetallkupplung gekauft.

Als ich Sie nach dem einbauen einstellen wollte fing der Ärger an.

Wenn man Sie einstellt wie eine normale Kupplung reicht der Pedalweg nicht um Motor und Getriebe zu trennen sprich man kann nicht schalten und die Reifen drehen noch bei gedrückter Kupplung. Stellt man dann den Kupplungszug noch weiter nach passiert folgendes: Bei gedrückter Kupplung drehen die Reifen, lässt man das Kupplungspedal gehen bleiben die Reifen stehen.

Hab auch schon alles nochmal auseinandergebaut Kupplungsscheibe ist richtig herum drin, kann man auch nicht verdrehen. Alle Teile haben gleiche Maße wie original nur der Kupplungsbelag hat ein paar Millimeter mehr.

Hatte das Problem schon mal jemand oder weiß was ich falsch gemacht haben könnte ?

Bild der Kupplung könnt ihr unter www.ebay.com sehen wenn ihr das: XTD® STAGE 3 CLUTCH KIT 86 87 88 SUZUKI SAMURAI 1.3L in die suche eingebt.

zuletzt bearbeitet 05.07.2016 08:01 | nach oben springen

#2

RE: Frage zum Einstellen einer Sintermetalkupplung

in Beiträge 06.07.2016 09:40
von André • Mitglied | 334 Beiträge

Hallo Maus
bei Jeep kann man nicht allein die Kupplung tauschen, da muss der Automat auch getauscht werden. Allerdings hört sich deine Beschreibung ehr nach einem MontageFehler an.
Wünsche dir noch viel Glück


Mit sportlichem Gruß

André

andre.wienke@freenet.de

nach oben springen

#3

RE: Frage zum Einstellen einer Sintermetalkupplung

in Beiträge 06.07.2016 13:04
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich hab ein komplettes Kit verbaut: Kupplungsscheibe, Druckplatte/ Automat, Lager

Und beim 2ten mal zusammen bauen war ein KFZler dabei der hat gesagt war und ist alles richtig eingebaut so.

Er hat gesagt er hat sowas auch noch nicht gesehen ( Reifen drehen bei gedrückter Kupplung und stehen bei losgelassener Kupplung) und weis im Moment auch keine Lösung.

Ich frage jetzt noch 2 Schrauber die ich bis jetzt noch nicht erreicht habe, wenn nicht muss ich mir halt wieder eine originale / oder eine verstärkte mit organischem Belag kaufen.

Ist halt nur blöd, bis zum Wochenende werde ich nun nicht mehr fertig.

nach oben springen

#4

RE: Frage zum Einstellen einer Sintermetalkupplung

in Beiträge 07.07.2016 10:25
von Misch • Mitglied | 29 Beiträge

Komische Sache...

Im Prinzip kann man die Scheibe nicht verkehrt rum einbauen, also Federteller nach innen passt nicht, der herausragende zentrale Blechteller mit den Federn muss zum Getriebe hin montiert werden. Dass die Scheibe ein paar mm mehr hat macht auch kein grosser Unterschied, das Ganze ist ja ausgelegt um Verschleiss zu absorbieren.

Dein Druckteller kann zwar passend (vor dem Festschrauben 2-3mm Abstand wenn Druckteller die Kupplungscheibe an die Schwungscheibe drückt) und montierbar sein, schau aber doch mal ob nicht etwas faul ist mit den Federblechen (Anschürf- oder Reibstellen), wo die am Ausrücklager anliegen, vergleich die mal genau mit dem originalen Druckteller. Zentriert müsste ja alles sein, ich gehe mal davon aus dass du einen adequaten Zentrierdorn benutzt hast bei der Montage.

Ist dein Ausrücklager richtig montiert? Die seitlichen Langlöcher die zur Aufnahme des Hebels dienen müssen auch Richtung Getriebe zeigen! Falls das verkehrt rum montiert ist (und das geht) lässt sich das Pedal nur schwer drücken, respektiv blockiert dir im Prinzip die Welle/Hebel am Kupplungszug durch Vekannten des Ausrücklagers auf der Getriebeeingangswelle.

Die Getriebeglocke liegt ja auch voll an am Motorblock? Nur das originale dünne Blech dazwischen? Zentrierdorn der Getriebe-Eingangswelle ragt ja voll ins Pilotlager in der Kurbelwelle/Schwungscheibe ein? Wenn da etwas gefummelt wurde, zum Beispiel stärkere Adapterplatte für G16-Umbau oder ähnliches, dann verstellt sich ja die Distanz zwischen Druckteller und Ausrücklager und du musst alles einstellen, sollte aber eben im einstellbaren Bereich sein.

Kupplungszug und Halter (in Fahrtrichtung rechts gleich hinter dem Motorhalter) sind ja noch die die vor dem Umbau eingebaut waren? Da gibt es nämlich längere und kürzere Halter, je nachdem welchen Kupplungszug man hat kriegt man den dann nicht mehr eingestellt, liegt ausserhalb des Gewindebereichs des Zuges.

Laut deiner Beschreibung scheint ja bei Pedaldruck Kraft an der Kupplung anzuliegen, und ohne Pedaldruck liegt keine Kraft an. Häng mal den Kupplungszug am Getriebe ganz aus, wenn sich dann nichts ändert, respektiv die Räder bei eingelegtem Gang nicht weiterdrehen kanns du schon mal ein Einstellungsproblem am Kupplungszug ausschliessen.

Ich würde spontan drauf tippen dass der Zug viel zu fest ist und so das Ausrücklager viel zu weit auf die Spitzen der Federbleche des Druckatellers gedrückt wird, und die Federbleche vom Druckteller da auf das zentrale Blechteil der Kupplungscheibe drücken und so Kraftfluss generieren, eben übers Blech und nicht über die Reibfläche... Beim Loslassen der Kupplung ist diese dann noch so überspannt dass Druckteller/Scheibe in der "Trennstellung" stehen (wie es eigentlich bei gedrücktem Kupplungspedal sein sollte) und somit kein Kraftfluss besteht. Lösung ist dann den Zug bedeutend zu lösen am Einstellbereich bis die Kupplung voll greift.

Teste das mal mit dem Zug aushängen und berichte über die "Symptome".

Michel

zuletzt bearbeitet 07.07.2016 10:45 | nach oben springen

Link zu unserer Homepage:www.freestyletrial.de
Alle Postings, Links und Äußerungen spiegeln nicht die Meinung des FST wieder, sondern sind ausschließlich Meinung des jeweils Veröffentlichenden. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JimnyKüken
Forum Statistiken
Das Forum hat 452 Themen und 2475 Beiträge.


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen